Hypnose

Wir alle kennen den Zustand der Hypnose aus unserem Alltagsleben. Wenn wir zum Beispiel ein spannendes Buch lesen und nicht hören, dass der Nachbar in dieser Zeit den Rasen mäht, erleben wir einen Zustand der Hypnose.

Hypnose ist der Zugang zum Unterbewusstsein

Wenn Ihnen bisher herkömmliche Therapien und Behandlungsmethoden noch nicht helfen konnten, hat Ihr Leiden vermutlich tiefere Wurzeln. Hartnäckige Beschwerden und Erkrankungen beruhen häufig auf Stress und belastenden Gefühlen, die im Zusammenhang mit unbewussten Konflikten oder unverarbeiteten Erlebnissen der Vergangenheit stehen.

Mit Hilfe der Hypnosetherapie  können Sie an die Wurzel Ihrer Probleme vordringen, die Ursache neutralisieren und den Weg ebnen, um

  • Ihre Lebensqualität zu verbessern,

  • Heilungsprozesse zu unterstützen,

  • verborgene Ressourcen zu aktivieren und vieles mehr.

Hypnotized_edited.jpg
Glückliches Mädchen

Nachgewiesene Therapieerfolge

Fühlen Sie sich wieder frei.

 

In vielen Therapien wird versucht, über Gespräche die emotionalen Ursachen herauszufinden. Diese sind jedoch in aller Regel unbewusst bzw. verdrängt oder abgespalten, so dass sie in einer Gesprächstherapie nur schwer aufgedeckt werden können. Die betroffenen Patienten sind auch häufig in ihrer emotionalen Wahrnehmung beeinträchtigt. Der Weg über Gespräche stellt somit eine sehr aufwendige Detektivarbeit dar und führt oft nicht zu dem gewünschten Ziel.

Durch die Kraft der Hypnose ist es möglich, selbst weit verdrängte und tief verborgene Ursachen von Symptomen sehr rasch und gezielt aufzudecken und zu bearbeiten. Wirkliche Heilung bedeutet Freiheit!

Wie wirkt Hypnose?

Die innere Bereitschaft ist neben der psychischen Gesundheit die wichtigste Voraussetzung für Hypnose. Sie müssen das innere Einverständnis mitbringen, Vorbehalte loszulassen und sich vertrauensvoll meiner Führung als Ihrer Therapeutin zu überlassen. Nur so werden Sie Ihre Wunschziele und den dafür notwendigen Entspannungszustand erreichen.

Treppe

Ablauf einer Hypnosesitzung

  1. Vorgespräch (Vereinbarung über Ziele, Wortwahl, Bilder, Verständigung)

  2. Geführte Entspannung

  3. Moderierte, imaginäre Gedankenreise

  4. Auseinandersetzung mit Ihren Beschwerden

  5. Kontrollierte Rückführung aus der Trance

  6. Zurück im Hier und Jetzt (Wahrnehmung der Umgebung)

Anwendungsfälle

Ängste und Phobien


„Angst liegt nie in den Dingen selbst, sondern darin, wie man sie betrachtet" - Anthony de Mello Angst ist grundsätzlich gut, denn sie sensibilisiert unsere Sinne und bewahrt uns vor Gefahren. Wenn aber die Angst z.B. vor Spinnen, vor belebten Plätzen, vor dem Fliegen, im Fahrstuhl, vor Prüfungen oder vor Präsentationen Ihr Leben bestimmt, sollten Sie handeln. Nehmen Sie der Angst den Schrecken! Mit Hypnose lassen sich diese Ängste verbannen. Auf einer imaginären Reise werde ich Sie an die Wurzeln des Übels führen. Genau an die Stelle, wo die Angst entstand und seither unbewusst fixiert ist. Sie befreien sich sich mit Hilfe Ihres eigenen Vorstellungsvermögens aus den beklemmenden Gefühlen. Manchmal werden dabei Spinnen zu rosa Affen im Turnanzug, um nur ein Beispiel zu nennen. Nur Mut, seien Sie Ihr eigener Held!




Depressionen


Fühlen Sie sich deprimiert? Verspüren Sie eine innere Leere? Erkennen Sie keinen Sinn mehr in Dingen, die Ihnen immer Freude bereitet haben, seien es Hobbys oder Unternehmungen mit Freunden? Dann sollten Sie sich Unterstützung holen, um wieder unbeschwerter im Leben zu stehen. Fühlen Sie sich antriebslos? Zur Bewältigung von Trauer, Seelenschmerz und Energielosigkeit ist Hypnose eine fabelhafte Möglichkeit. Mit Hypnose gelangen Sie zu Ihren Kraftquellen. Sie erkennen, was Sie wirklich glücklich macht und gewinnen Ihre verlorengegangene Lebensfreude zurück.




Gewichtsreduktion


Übergewicht hängt häufig mit eingefahrenen Verhaltensweisen oder psychischen Problemen zusammen.
Innere Unzufriedenheit oder auch ein geringes Selbstwertgefühl führen zu ungewollten „Fressattacken“, die einen Kreislauf darstellen, und sich gegenseitig bedingen. Bei der Hypnose zur Gewichtsreduktion kann ich Ihnen helfen, eigene Kräfte zu mobilisieren, um erfolgreich abzunehmen und langfristig mit mehr Selbstkontrolle zu leben.
Zunächst werden in einem Vorgespräch Ihre Probleme und Ihre Ziele analysiert. Unter Einhaltung Ihrer Vorgaben versetze ich Sie in einen entspannten Trance-Zustand und helfe Ihnen dabei die emotionalen Ursachen zu finden und zu lösen. Durch Suggestion werden tief verankerte, negative Überzeugungen und Verhaltensmuster positiv beeinflusst. Nach der Hypnose merken Sie, dass Sie beispielsweise fette Speisen (Pommes, Mayo) nicht mehr, Obst und Gemüse hingegen umso leckerer finden. Eine Gewichtsabnahme durch Hypnose beginnt also zunächst im Kopf und hilft Ihnen effektiv bei der Ernährungsumstellung.




Raucherentwöhnung


Nur den wenigsten gelingt es, aus eigener Kraft mit dem Rauchen aufzuhören. Hypnose kann gegen Rauchen effektiv und nachhaltig helfen! Rauchen ist nachweislich der größte Risikofaktor für Herz, Kreislauf und Atemwegserkrankungen! Wenn Sie bereit sind aus eigenen Stücken gesund und rauchfrei leben zu wollen, dann kann die Nichtraucher Hypnose entscheidend helfen. Mit dem Rauchen aufhören durch Hypnose kann aber nur funktionieren, wenn Sie es wirklich wollen. Wenn Sie wirklich selbst mit dem Rauchen aufhören möchten und bereit sind, aus eigener Kraft durch Hypnose Nichtraucher zu werden, dann sollten Sie sich zur Vorbereitung der Hypnose gegen Rauchen mit folgenden Fragen auseinandersetzten:

  • Warum sollten Sie das Rauchen aufgeben?
  • Wieviele Zigaretten und wie lange rauchen Sie täglich?
  • Wann greifen Sie zur Zigarette?
  • Welche Gefühle verbinden Sie mit dem Rauchen?
  • Haben Sie bereits versucht, damit aufzuhören und wie haben Sie sich dabei gefühlt?
  • Warum haben Sie wieder mit dem Rauchen angefangen?
  • Wie wird sich das Leben als Nichtraucher positiv verändern?
  • Zu Beginn lernen Sie mich in einem persönlichen Gespräch hierzu besser kennen. Das ermöglicht mir die Nichtraucher-Hypnose individuell anzupassen.
Nach der Einleitung erlaubt die hypnotische Trance eine direkte Kommunikation mit Ihrem Unterbewusstsein. Diese Kommunikation ermöglicht, tiefliegende psychische Ursachen für das Rauchen zu behandeln, destruktive Gewohnheiten und Überzeugungen in Ihrem Unterbewußsein zu verankern. diese Verankerung hilft Ihnen nachhaltig dabei, mit Selbstkontrolle ein gesünderes, rauchfreies und selbstbestimmtes Leben zu führen.




Schlafstörungen


Können Sie nicht einschlafen? Hält Gedankenflut Sie wach? Werden Sie nachts regelmäßig wach und und wälzen sich hin und her?
Fühlen Sie sich tagsüber wie gerädert und sind unkonzentriert? Sollten sie länger als 4 Wochen mit Schlafproblemen beschäftigt sein, kann Ihnen Hypnose helfen.
Mit einer Hypnose Therapie finden sie Distanz zu den Gedanken, die Sie nachts nicht schlafen lassen. Die Hypnose verankert Rituale in Ihrem Unterbewusstsein, die ihren gesamten Schlafprozess erleichtern. Einschlafen und Durchschlafen sollten wieder selbstverständlich werden.




Weitere Anwendungsfälle


- Panikattacken - Zähneknirschen - Traumata - psychosomatische Erkrankungen - funktionelle Beschwerden - Hautkrankheiten - Reizdarm - Stottern - Tinnitus - Selbstwertgefühl




Asthma


​Viele Betroffene, die unter Atemnot leiden, haben keinen Raum für Gefühle wie Traurigkeit, Wut, Scham oder Ärger. Was völlig verständlich ist - bei Atemnot treten Gefühle in den Hintergrund und der Körper und Organismus befindet sich im Notfallmodus.

Durch die Behandlung mit Hypnose kann eine Verbesserung der Symptomen eintreten.

Gefühle bekommen Raum und müssen so nicht länger über die Atmung ausgedrückt werden - die Erkrankung und der Ausdruck über die Atmung werden immer unwichtiger.

Asthma kann auf die Art heilen.

Auch dann, wenn Sie keine bewusste Erinnerung haben, unterstützt die Arbeit mit dem Unterbewusstsein diesen Prozess sanft und hilft Ihnen Vergangenes zu verarbeiten.




Toilettenthemen (Enuresis und Enkopresis)


​Mein hypnotherapeutisches Angebot richtet sich vorrangig an von sekundärer Enuresis – das heißt, die Rückkehr zum Bettnässen nach mindestens mehrmonatiger Kontinenz – betroffene Kinder und Erwachsene. Das Einnässen gehört zu den am häufigsten auftretenden Störungen des Kindesalters. Nachts nässt rund ein Viertel der Vierjährigen, ein Zehntel der Siebenjährigen und 1–2 % der Jugendlichen ein. Jungen sind doppelt so häufig betroffen wie Mädchen.

Das Auflösen der Hintergrundkonflikte sichert einen dauerhaften Therapieerfolg und stärkt das Kind gleichzeitig darin, zu einem voll selbstausgedrückten, freien Menschen heranwachsen zu können.

Die Hypnotherapie widmet sich der sekundären Enuresis und ist mit meinem umfassenden Ansatz zwischen Homöopathie und MindTV häufig ungewöhnlich rasch erfolgreich.

Das Blasenentleerungsverhalten wird unmittelbar suggestiv beeinflusst. Dadurch wird eine zumeist schnelle Entlastung der familiären Situation herbeigeführt, das Kind gewinnt an Sicherheit und Zuversicht, die eigenen körperlichen Vorgänge wieder steuern zu können.




Lern- und Leistungsblockaden


Viele Faktoren können das Lernen erschweren oder sogar verhindern: • Überforderung
• Erreichen von persönlichen Grenzen
• Geringe Basiskenntnisse
• Geringes Selbstbewusstsein in Bezug auf die eigenen Fähigkeiten
• Zeitdruck beim Lernen
• Fehlende Motivation oder
• Fehlende oder unrealistische Planung und Selbstwahrnehmung
• Versagensängste
Des Weiteren verhindern negative, Glaubenssätze den Lernerfolg. Solche Glaubenssätze sind das Ergebnis von Lebenserfahrungen, Werten, Erziehung und gesellschaftliche Prägungen. Sie spiegeln sich wider in Sätzen wie: „Das schaffst du sowieso nicht!“ „Dafür bist du zu dumm!“ etc.
Wer seinen Lernerfolg maximieren möchte, findet in der Hypnose eine effektive Möglichkeit, seine Lerneffizienz zu steigern und das Lernen zu optimieren.
Durch Hypnose wird die Speicherung von Wissen erleichtert und die
Lerninhalte werden direkt in Ihrem Langzeitgedächtnis abgespeichert und sind
jederzeit wieder abrufbar. Durch den hohen Entspannungszustand in der Hypnose steigert sich Ihre Konzentration und erhöht sich das Erinnerungsvermögen. Dies führt zu einer verbesserten Lernmotivation und einer verbesserten Verarbeitung des Lernstoffes. Lernstress und Leistungsdruck gehören der Vergangenheit an. Sie nehmen mehr Wissen in weniger Zeit auf und haben wieder Spaß am Lernen.
Die negativen Glaubenssätze werden in der Hypnose neutralisiert und in Ihrem Unterbewusstsein werden positive Suggestionen verankert. Sie entwickeln eine positive Einstellung zum Lernen und Ihr Selbstvertrauen steigert sich.




Migräne


Migräne entspricht einer „mangelnden Filterung“. Unsere Sinneseindrücke und Emotionen durchlaufen komplexe Systeme, die normalerweise dazu führen, dass Relevantes von Irrelevantem getrennt wird und die Reizfülle für Geist und Organismus erträglich wird. Funktioniert diese Separation nicht richtig, „überdreht“ das Nervensystem. Werden seine Kapazitäten dauerhaft überlastet, so erfolgt irgendwann ein Zusammenbruch (der „Anfall“). Anschließend kommt es zu einer Art Neuordnung des Nervensystems, wie bei einem Computer, den man nach einem Absturz neu herauffährt. Die Hypnosetherapie kann dem Erkrankten zu verstehen helfen: Der Körper ist solidarisch. Der Körper kümmert sich. Schmerz ist laute Klage, die einen Zweck erfüllen soll, die aufmerksam macht „Wende dich mir zu! Es ist etwas in Unordnung geraten!“ Migräne verlangt also praktisch und emotional nach Rückzug und Reizabschirmung, nach
Introspektion und Selbstzuwendung. Die Hypnosetherapie kann dem Unbewussten die Gelegenheit geben, die sonst als Schmerz vorgetragene Botschaft im Zustand tiefer neuronaler Entspannung konstruktiv zu formulieren und so deutlich zu machen, was es wirklich braucht, um dauerhaft zu gesunden.




Lampenfieber


Sie möchten Lampenfieber bekämpfen, Sie haben die Nervosität vor und während eines Auftritts satt? Womöglich die nassen Hände, die Schweißperlen auf der Stirn, das pochende Herz und die eingeengte Atmung. Schlaflose Nächte, Tage vor dem Auftritt, Vortrag oder Gespräch?
Oftmals genügt hierfür ein einmaliges Negativ-Erlebnis auf der Bühne, welches sich fest im Gedächtnis verankert hat, eine neuronale Verbindung, die ab diesem Ereignis spürbar machtvolle Hormone steuert. Allen voran Cortisol. Es sorgt im Übermaß für geistige Blockaden.
Überwinden Sie ihr Lampenfieber - Bühne frei! Mehr Selbstbewusstsein fühlt sich gut an. Die Herausforderung ist, dass Ihre Glaubenssätze in puncto Selbstbewusstsein in eine für Sie neue Richtung gelenkt werden müssen, ansonsten fallen Sie immer wieder in alte Verhaltensmuster. Über die Hypnose können Sie alte Blockaden abbauen und neue Gewohnheitsmuster integrieren. Sie werden sich hiernach gestärkt, frei und sicher fühlen.




(chronische) Schmerzen


Hypnose zählt zu den potenziellen Verfahren, um sowohl akute als auch chronische Schmerzen zu reduzieren oder aufzulösen. Bereits durch die tiefe Entspannung in der hypnotischen Trance können Ihre Schmerzen schon etwas verblassen. Vor Beginn der Hypnose sollte jedoch stets eine medizinische Abklärung der Ursachen der Schmerzen erfolgen, denn der Schmerz kann das Signal für eine bisher unerkannte Erkrankung sein.

bei chronischen Schmerzen kann es passieren, dass diese nach einiger Zeit wiederkommen, doch ich kann Ihnen beibringen, wie Sie dem durch Selbsthypnose und nachhaltig wirkende Anker und Suggestionen entgegenwirken können.

Wenn Sie also auf der Suche nach einer Methode sind, mit welcher Sie besser mit Schmerzen umgehen und diese wenn möglich reduzieren können, dann könnte Hypnose die geeignete Technik für Sie sein. Unser gemeinsames Ziel wird sein, dass Ihr Unterbewusstsein automatisch die Lösungen aktiviert und die Schmerzen spürbar nachlassen, sollten Sie mal wieder welche verspüren.

Ich freue mich darauf, Sie zu begleiten, und mit meinem Wissen und meiner Erfahrung für Sie da zu sein!